Wangenknochen betonen – dem Gesicht eine neue Form geben

Beim Wangenknochen betonen kommt es auf verschiedene Aspekte an. Es handelt sich hierbei um einen Teil des Contourings. Diese spezielle Technik wurde entwickelt, um Problemzonen im Gesicht ganz einfach wegschminken zu können.

Die Wangenknochen als besonderes Schönheitsmerkmal

Wangenknochen gelten schon seit Jahrhunderten als einer der wichtigsten Bereiche im Gesicht. Wer definierte und ausgeprägte Wangenknochen aufweisen kann, der entspricht einem besonderen Schönheitsideal. Aber nur, weil die Natur einem selbst vielleicht diese Wangenknochen nicht gegeben hat, bedeutet dies nicht, dass man sie nicht schminken kann. Das Zauberwort lautet dabei „Contouring“. Mit dieser Technik ist es möglich, ein rundes Gesicht eckiger, eine große Nase kleiner und unauffällige Wangenknochen auffälliger wirken zu lassen. Mit Hilfe von Make-up ist es möglich, die Wangenknochen zu betonen und sie hervorzuheben. Dafür braucht es einige Produkte, die griffbereit in der Kosmetiktasche zu finden sein sollten:

  1. Foundation – sie dient als Grundlage für einen glatten Teint und eine rein wirkende Haut.
  2. Bronzer oder Concealer – dieser sollte wenigstens einen Ton dunkler sein als der eigene Teint, denn er wird genutzt, um Schattierungen setzen zu können. Wichtig ist, dass er keine schimmernden Partikel haben sollte. Denn er dient wirklich nur dazu, das Gesicht zu modellieren.
  3. Blusher – dieser darf beim Wangenknochen Betonen auf keinen Fall fehlen. Hier sollte man allerdings keine neuen Versuche starten, sondern den Ton verwenden, der einem schon immer gut steht. Wer eher blond oder brünett ist, der braucht einen Rouge mit einem silbernen Schimmer und einer rosafarbenen Färbung. Bei einem warmen Hauttyp, der ins Dunkle geht, sollte es eher ein goldfarbener Blusher mit einem Orange-Stich sein.
  4. Highlighter: Auch hier kann ein Concealer genutzt werden. Es ist aber auch möglich, zu einem Puder zu greifen. Als Highlighter muss er eine bis zwei hellere Nuancen haben als der Teint.

Für die Verarbeitung der Produkte sind ein Pinsel sowie ein Schwamm empfehlenswert. Je nachdem, ob flüssiger Bronzer und Highlighter genutzt werden, können Pinsel und Schwamm besser eingesetzt werden.

Video:Highlighten, konturieren & baken / Schritt für Schritt #dilsbeautyweek

Wangenknochen betonen – so geht es Schritt für Schritt

Beauty und Fashion basieren auf Tipps und Erfahrung sowie auf dem Mut, etwas Neues zu probieren. Wer also schon lange davon träumt, seine Wangenknochen betonen zu wollen, der sollte die folgende Anleitung in Ruhe durchgehen und auch ein wenig testen, wie es letztendlich am besten wirkt.

  1. Schritt: Die Foundation auftragen
    Diese ist ein Punkt, der gerne vergessen wird. Tatsächlich ist die Haut jedoch meist so aufgestellt, dass Rötungen und unreine Stellen sowie kleine Pickelchen den Teint ungleichmäßig wirken lassen. Daher ist die Foundation die wichtigste Basis für ein Make-up, das professionell und natürlich zugleich wirkt.
  2. Schritt: Den Bronzer einsetzen
    Nun kommt der Bronzer zum Einsatz. Der dunkle Ton sollte mit Bedacht genutzt werden, denn er kann auch schnell einen gegenteiligen Effekt erzielen, wenn zu viel auf den Wangen ist. Je nachdem, ob man lieber mit Puder oder mit einer flüssigen Foundation arbeitet, können Pinsel oder Schwamm zum Einsatz kommen. Wichtig: Bei der Suche nach dem passenden Farbton sollte nicht auf dem Handrücken probiert werden, sondern wirklich im Gesicht. Nur so lässt sich die richtige Nuance finden. Die dunkle Farbe wird auf die Bereiche getragen, die etwas tiefer im Gesicht liegen. Wer eine Beleuchtung von vorne nutzt, der kann einfach den Schattenbereich markieren. Vom Gesichtsrand aus bis zu einem Abstand von rund drei Zentimetern auf Höhe der Lippen wird jetzt der Bronzer aufgetragen. Es erfolgt direkt das Verblenden mit Hilfe von einem großen Pinsel.
  3. Schritt: Rouge folgt
    Jetzt kommt Rouge zum Einsatz, der auf der Mitte der Wangen aufgetragen wird. Auch hier ist weniger mehr. Nachgelegt werden kann immer. Mit einem großen Pinsel wird Rouge sehr gut verblendet. Es sollten keine Übergänge zwischen Rouge und Bronzer zu sehen sein. Ganz wichtig ist es zu prüfen, dass der Pinsel keinen Bronzer mehr in den Pinselhaaren hat. Wenn das der Fall ist, dann vermischt sich der Bronzer mit Rouge und das Gesamtbild wird gestört.
  4. Schritt: Es geht an das Akzente setzen
    Die Grundlage für auffällige Wangenknochen ist gelegt. Jetzt geht es aber daran, diese so richtig zur Geltung zu bringen. Diese Aufgabe ist nicht ganz so einfach, denn es muss der höchste Punkt gefunden werden, der sich auf den Wangen befindet. Der Zeigefinger wird dafür nun auf die Augenbraue gelegt und zwar dort, wo sich der Außenwinkel des Auges befindet. Nun wird der Finger mit einem leichten Druck zum äußeren Gesichtsrand geführt. Wenn sich die Wangenknochen unter dem Finger zeigen, dann ist dies der gesuchte Ton. Genau an diesem Punkt muss nun der Highlighter aufgetragen werden. Damit darf ruhig etwas großzügiger umgegangen werden – je nachdem, wie stark man seine Wangen betonen möchte.
  5. Schritt: Verblenden mit dem Blusher
    Nun kommt noch einmal der Blusher zum Einsatz. Er wird genutzt, um den Highlighter zu verblenden und einen Übergang zum Rouge schaffen zu können. Mit Hilfe von einem großen Pinsel lassen sich die bestehenden Linien besser übereinander legen und es entsteht ein stimmiges Gesamtbild.

Video:KONTURIEREN [rundes Gesicht schmälern]

Die Wangenknochen mit Gesichtsyoga straffen

Wer noch nie von Gesichtsyoga gehört hat, der mag das vielleicht ein wenig seltsam finden, aber straffe Wangen lassen sich nicht nur durch Make-up darstellen, sondern auch durch Übungen der Gesichtsmuskeln fördern. Eine straffe Haut an den Wangen ist eine wichtige Grundlage dafür, dass die Wangenknochen auch gut betont werden können. Die Übungen sind einfach und schnell durchgeführt und können ohne Probleme zu Hause oder auch unterwegs immer wieder gemacht werden.

  1. Die Muskeln der Wangen werden angehoben und mit den Lippen ein „O“ gesprochen. Die Zähne sollen nicht zu sehen sein. Die Lippen werden nun aufeinander gelegt und einen kurzen Moment gepresst. Jetzt wird mit dem Mund breit gegrinst, die Zähne bleiben weiter verdeckt. Den Abschluss bildet erneut das „O“. Diese Übung sollte pro Tag mehrfach wiederholt werden. Sie kann zum Ende hin mit einem Lächeln abgerundet werden, das mindestens 30 Sekunden gehalten werden sollte. Das hilft nicht nur den Muskeln, sondern verbreitet auch gute Laune.
  2. Die nächste Übung kann dabei helfen, die Definition der Wangenknochen noch mehr zu unterstreichen. Hier braucht es den Mittelfinger als Hilfe. Er sollte auf das Kinn gelegt werden. Der Kopf wird nun gekippt und zwar nach hinten. Er bleibt in dieser Position, der Kiefer wird aber nun bewegt. Er sollte sich nach oben und unten bewegen. Der Finger bildet dabei einen sanften Widerstand. Die Übung sollte ebenfalls mehrfach durchgeführt werden.
  3. Die Wangen werden aufgeblasen und die Luft wird von einer Wange zur anderen Wange geführt. Das sollte einige Male wiederholt werden. Abschließend wird mit den Fingern eine kleine Klopfmassage auf den Wangen durchgeführt.
  4. Die Lippen werden geschlossen. Mit Hilfe des Mundes werden nun die Wangen nach innen gesaugt und dort einen Moment gehalten, bevor man sie wieder entspannt.
  5. Die Hände werden auf die Wangenknochen gelegt. Durch ein wenig Druck wird mit den Fingern von innen nach außen und zwar in Richtung Schläfen gestrichen. Die Spannung sollte dabei auf jeden Fall kurz gehalten werden.

Hinweis: Die Wangenknochen stechen stärker hervor, wenn es keine Fettpölsterchen im Gesicht gibt. Je mehr sich davon an den Wangen befinden, desto schwieriger wird es, die Wangenknochen zu betonen. Die Übungen helfen dabei, das Gesicht schmal zu halten.


BIldnachweis:©Fotolia-Titelbild: Oleg Gekman

Share.

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply