Mögliche Gefahr beim Piercing für die Gesundheit

Ist das Piercing an Ohr, Bauchnabel, Lippe, Hals, Zahnfleisch oder Nase wirklich eine Gefahr für die Gesundheit? Zum Alltag gehören ja viele Dinge wie Shoppen, den Frisör besuchen, Arbeiten gehen und für viele auch das Thema Piercing. Es sind die normalsten Sachen auf der Welt, die wie gesagt, einfach zu einem Alltag gehören. Von daher macht man sich eventuell auch viel zuwenig Gedanken über die Folgen.

Doch leider werden die Gefahren bei den Piercings oft übersehen oder ganz klar einfach nicht beachtet. Vor dem Stechen sollte man beachten, dass man keine Koffeine, Drogen, Alkohol oder Medikamente zur Blutverdünnung zu sich nimmt, da so schnell der Kreislauf schlapp machen und eine Blutgerinnung entstehen kann. Diese Gefahren bringen meist viele schwere Folgen mit sich.

Gefahrlos Piercen: geht das überhaupt?

Deswegen sollte man das Piercen von einem Fachmann vornehmen lassen, weil es sonst zu verschiedenen Komplikationen kommen kann. Dabei können lokale Schwellungen auftreten, welche zwar schnell wieder abklingen, jedoch nicht unbedingt sein müssen. Leicht entzündlich sind die Piercings, welche durch den Ohrknorpel gestochen werden. Der Trigeminusnerv kann beim piercen der Augenbraue oder Nase sehr schnell verletzt werden. Dies kann zur Folge haben, dass Lähmungen in einigen Teilen des Gesichts auftreten können. Gefahren im Mundbereich, besonders bei den Zähnen, gibt es wenn man sich für ein Zungenpiercing entscheidet.

Allein das Zahnfleisch kann durch Piercings in der Lippe oder am Lippenband verletzt werden. Diese Stellen werden schnell gereizt, wobei auch das Zahnfleisch verschwinden und sogar die Zähne ausfallen können. Besonders das Tragen von dünnem Schmuck kann den Körper dazu bringen, es als Fremdkörper anzusehen und diesen wieder abzustoßen. Wird durch eine Kraft am Piercing gezogen, so kann man sich damit durch die Haut schneiden. Allem in einem sollte man sich vorab gut über ein Piercing informieren und sich gut darum kümmern.


Bildnachweis: 43756429 © hurricane – Fotolia.com

Über Klaus Müller-Stern

Klaus Müller-Stern

Leave A Reply