Gänsebraten mit Hackfleisch: Tipps wie er garantiert gelingt

0

In der kalten Jahreszeit sind Gerichte aus dem Ofen besonders beliebt: ein leckerer Gänsebraten mit Hackfleisch gefüllt ist ein köstliches Festmahl für Feiertage.

Gänsebraten mit Hackfleisch: wichtige Tipps zur Zubereitung der Füllung

Wer anstatt der traditionellen Geflügelfüllung aus Äpfeln und Maronen mal etwas Neues ausprobieren möchte, sollte sich an diesem Rezept versuchen: Gänsebraten mit Hackfleisch gefüllt ist ein ideales Festtagsessen für Weihnachten. Gefülltes Geflügel ist zwar in der Zubereitung recht aufwändig, die Arbeit lohnt sich jedoch, da Sie mit einem intensiven Geschmackerlebnis belohnt werden.

Bei der Füllung einer Gans oder auch Pute sollten einige wichtige Regeln beachtet werden, damit der Braten garantiert gelingt. Zunächst einmal muss bei der Vorbereitung die lange Garzeit eines gefüllten Vogels berücksichtigt werden, da die Hitze des Ofens nur sehr langsam bei der Füllung ankommt. Des Weiteren sollte die Mischung erst unmittelbar vor der Garzeit im Ofen in den Braten gefüllt werden.

Entscheiden Sie sich, das Rezept Gänsebraten mit Hackfleisch zu kochen, müssen Sie darauf achten, dass das Fleisch der Füllung zunächst gebraten werden muss, damit es verzehrfertig ist. Bei der Zubereitung der Füllung sollten außerdem die trockenen und feuchten Zutaten separat vermischt und erst kurz vor dem Füllvorgang selbst miteinander vermengt werden. Auch rohe Eier werden erst ganz zum Schluss verquirlt und unter die Füllung gemischt. Ein hilfreicher Tipp: vermengen Sie die Zutaten der Füllung anstatt mit den Händen mit einem Kochlöffel, wird diese nicht breiig.

 Gänsebraten mit Hackfleisch gefüllt ist ein ideales Festtagsessen für Weihnachten. (#01)

Gänsebraten mit Hackfleisch gefüllt ist ein ideales Festtagsessen für Weihnachten. (#01)

Gänsebraten mit Hackfleisch: das Füllen der Gans

Bei der Zubereitung eines Gänsebratens mit Hackfleisch sollte der Vogel stets nur lose gefüllt, das heißt nicht gestopft werden, da durch die Überfüllung die Gefahr besteht, dass das Geflügel aufplatzt. Eine Tasse Füllung pro 500 Gramm rohes Fleisch sind völlig ausreichend.

Nach dem Füllen wird die Gans mit Garn oder entsprechenden Klammern verschlossen, damit die Füllung nicht austrocknet. Während der Ofen auf eine Mindesttemperatur von 163 Grad Celsius vorgeheizt werden sollte, muss die Temperatur der Füllung regelmäßig mit einem Küchenthermometer überprüft werden und sollte bei mindestens 74 Grad Celsius liegen.

Gänsebraten mit Hackfleisch: leckeres Rezept

Für einen Gänsebraten mit Hackfleisch Füllung benötigen Sie folgende Zutaten:

  •  Eine große Gans von vier bis fünf Kilogramm
  •  Zwei Eier
  •  400 Gramm Hackfleisch
  •  Zwei trockene Brötchen
  •  Eine kleine Zwiebel
  •  Muskatnuss, Salz und Pfeffer,
  •  Ein Bund glatte Petersilie
  •  Zwei Esslöffel Speisestärke.
Ganz klassisch wird die Gans mit Hackfleisch Füllung mit Kartoffelklößen und Rotkraut serviert.(#02)

Ganz klassisch wird die Gans mit Hackfleisch Füllung mit Kartoffelklößen und Rotkraut serviert.(#02)

 

Im ersten Schritt wird der Backofen auf 200 Grad Celsius vorgeheizt. Für die Zubereitung der Gans wird diese unter fließendem Wasser sowohl von innen als auch von außen abgebraust und anschließend mit Küchenpapier vorsichtig trocken getupft. Das Fleisch wird nun von innen und außen mit Salz und Pfeffer eingerieben. Als nächstes müssen die Brötchen in heißem Wasser einige Minuten eingeweicht werden.

Anschließend werden sie ausgedrückt und mit dem Hackfleisch sowie einer fein gewürfelten Zwiebel vermischt. Um die Füllung zu vervollständigen, werden die Eier verquirlt sowie die Petersilie fein gehackt und zur Mischung dazu gegeben. Anschließend muss die Füllung noch kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss gewürzt werden. Im nächsten Schritt wird nun die Gans mit der Mischung gefüllt und zugenäht.

Der Vogel muss jetzt mit der Brust nach unten in einem Bräter eine Stunde im Backofen garen, anschließend wird das Geflügel gewendet, mit etwas Wasser bespritzt und schließlich nochmals zwischen 1,5 und zwei Stunden weiter gebraten. Nach dieser Zeit kann die Gans nun aus dem Bräter genommen, auf einen großen Teller gelegt und im (nun ausgeschalteten) Ofen warm gehalten werden.

Aus dem Bratenfond wird jetzt die Sauce zubereitet, in dem zwei Esslöffel Speisestärke mit etwas Wasser vermischt und zusammen mit dem Fond in einem Topf aufgekocht werden, bis die Sauce andickt. Anschließend wird diese mit Salz und Pfeffer gewürzt. Ganz klassisch wird die Gans mit Hackfleisch Füllung mit Kartoffelklößen und Rotkraut serviert.


Bildnachweis:©Fotolia-Titelbild: karepa-#01-.karepa-#02: karepa

Über den Autor

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Lassen Sie eine Antwort hier