Nase konturieren – klein und schmal geschminkte Nase

Wenn die Nase das Gesicht dominiert, dann kann dies ganz besonders ärgerlich sein. Viele Frauen leiden unter einer zu breiten oder auch zu großen Nase. Die Nase konturieren ist eine Möglichkeit, das Aussehen stark zu verändern.

Konturieren als praktischer Trick

Mit Make-up lässt sich viel verändern. Jeder kennt die Vorher-Nachher-Bilder, die einen Menschen von seinem Aussehen her komplett anders wirken lassen. Normalerweise ist hier nichts anderes als ein wenig Puder und Concealer sowie ein ruhiges Händchen im Spiel. Dennoch erfordert es ein wenig Übung, die Nase kleiner oder auch schmaler wirken zu lassen. Wer sich jedoch die Zeit nimmt, der wird auf die Dauer merken, wie einfach es ist, dem Gesicht mit dem Schminken eine ganz neue Form zu geben.

Damit das funktioniert, braucht es allerdings die richtigen Grundlagen an Produkte. Neben einem Pinsel, mit dem sich Puder verteilen lässt, sind ein Concealer sowie ein kleiner Schwamm eine sehr gute Wahl. Bei den Farben von Concealer und Puder ist es wichtig, mehrere Töne zur Hand zu haben, um diese wirklich auf die Haut abstimmen zu können. Wenn der Teint zu dunkel oder zu hell bearbeitet wird, dann kann das Nase konturieren schnell misslungen wirken. Im Text: „Was ist Contouring“, wird diese Art des Make-ups genau definiert.

Wenn die Nase das Gesicht dominiert, dann kann dies ganz besonders ärgerlich sein. Viele Frauen leiden unter einer zu breiten oder auch zu großen Nase. Die Nase konturieren ist eine Möglichkeit, das Aussehen stark zu verändern. (#01)

Wenn die Nase das Gesicht dominiert, dann kann dies ganz besonders ärgerlich sein. Viele Frauen leiden unter einer zu breiten oder auch zu großen Nase. Die Nase konturieren ist eine Möglichkeit, das Aussehen stark zu verändern. (#01)

Die Nase schmaler konturieren –so geht es

Am besten funktioniert das Nase konturieren mit einer kleinen Anleitung, die man Schritt für Schritt durchgehen kann.

  1. Die Foundation ist die wichtigste Grundlage, damit der Teint gleichmäßig wirkt und Unreinheiten nicht das gesamte Bild stören. Die flüssige Foundation sollte der eigenen Teint-Farbe entsprechen und auf diese Weise nicht zu sehr auffallen.
  2. Wenn die Foundation gesetzt ist, gilt es nun, einen Strich an die Seiten der Nase zu zeichnen. Hierbei handelt es sich um die Konturlinie. Am besten geht das mit einem leicht gebogenen Pinsel. Die Linien sollten jeweils parallel zur Nasenmitte verlaufen. Es wird ein dunkler Ton genommen, um den Strich von den Augenbrauen bis zu den Nasenflügeln zu ziehen. Sehr gut macht sich Puder oder Bronzer für diesen Schritt.
  3. Nun geht es darum, den Nasenrücken mit einem Highlighter in Szene zu setzen. Bei dem Highlighter muss es sich um einen hellen Farbton handeln, der gerne auch ein wenig Glanz mit sich bringen darf. Der Ton sollte mindestens eine, besser aber noch zwei Nuancen heller sein, als die eigene Haut. Ausgefüllt wird der Bereich zwischen den beiden Linien, die vorher gezogen wurden. Je schmaler die Fläche mit dem Highlighter ist, desto dünner wirkt auch die Nase.
  4. Den Abschluss bildet das Verblenden. Es ist notwendig, damit der Highlighter und die Kontur ineinander übergehen und alles natürlich wirkt. Dafür wird ein weicher Pinsel oder Schwamm genutzt. Die Linien sollen zwar miteinander verwischt werden, dabei aber dennoch zu erkennen sein, wenn auch eher oberflächlich. Es braucht zu Anfang ein wenig Übung, um richtig zu verblenden.

Hinweis: Mit dieser Anleitung kann die Nase auch gerade korrigiert werden. Dafür ist es allerdings notwendig, die seitlich gesetzten Striche so auszurichten, dass sie an der Nasenspitze zusammenlaufen. Die Form kann man sich vorstellen wie einen Pfeil, der nach unten zeigt. Anschließend wird auch hier wieder mit Highlights gearbeitet.

Video:NASE KONTURIEREN – Nase kleiner schminken ♡ Christina Tiger

Die Nase optisch kürzer wirken lassen

Ein großes Problem stellt auch oft eine zu große oder zu lange Nase dar. Dabei ist es gar nicht so schwer, mit dem richtigen Make-up die Nase kürzer wirken zu lassen. Ein wichtiger Teil bei Beauty ist zu wissen, wie man seine Schokoladenseite betonen kann. Das funktioniert bei einer breiten Seite so:

  1. Auch hier muss wieder erst einmal eine Foundation gesetzt werden, damit die Haut eine ebene Fläche bildet und es nicht passiert, dass kleine Pickel oder Rötungen die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.
  2. Nun wird die Nasenspitze dunkler geschminkt. Dafür braucht es einen dunklen Ton, der beispielsweise durch Puder oder Bronzer aufgetragen werden kann. Aufgetragen wird die Farbe zwischen den Nasenlöchern an der Nasenspitze. Das ist die Grundlage für eine kürzere Nase.
  3. Nun wird ein weicher Pinsel genommen, damit der dunkle Puder verblendet werden kann. Manchmal kann es einfacher sein, hier zu einem Schwamm zu greifen. Das ist eine Frage der eigenen Vorlieben beim Schminken.
  4. Im nächsten Schritt wird auf den Nasenrücken Highlighter aufgetragen. Allerdings sollte dieser nur bis zur Hälfte des Nasenrückens reichen. So kann die Nase optisch am besten verkürzt werden.
  5. Jetzt kommt wieder der dunkle Ton zum Einsatz. Er wird verwendet, um die Nase an den Seiten mit Schattierungen zu versehen. Schattiert werden die Seiten sowie die Spitz der Nase. Die Striche werden bis zu den Tränendrüsen gezogen. Weiter hoch sollten die dunklen Töne nicht gehen, da sonst die Nase wieder zu lang wirkt. Abschließend wird alles miteinander verblendet.

Die Nase und die Lippen liegen nah beieinander. Daher ist es eine gute Idee, die Lippen in Szene zu setzen, um von der Nase abzulenken. (#02)

Die Nase und die Lippen liegen nah beieinander. Daher ist es eine gute Idee, die Lippen in Szene zu setzen, um von der Nase abzulenken. (#02)

Mit den Lippen von der Nase ablenken

Die Nase und die Lippen liegen nah beieinander. Daher ist es eine gute Idee, die Lippen in Szene zu setzen, um von der Nase abzulenken. Wichtig ist eine gute Lippenpflege. Sie sollten weich sein. Mit einer Maske für die Lippen aus Honig und Quark werden sie mit Feuchtigkeit versorgt. Anschließend erfolgt die Umrandung der Lippen. Diese sollte immer eine Nuance dunkler sein als der Lippenstift selbst. Nach der Umrandung können die Lippen mit Farbe gefüllt werden. Optimal ist es, auf einen Pinsel zurückzugreifen und die Farbe aufzutupfen. So entsteht eine volle Fläche. Als Abschluss bietet es sich an, einen Finisher zu nutzen, der den Lippenstift versiegelt und ihm Glanz verleiht.

Auch die Augen können zu einem Blickfang werden und von der Nase ablenken. Im Zusammenspiel mit einer gut konturierten Nase ist es beispielsweise auf diese Weise möglich, ein komplett anderes Bild vom eigenen Gesicht zu zaubern. Heller Lidschatten öffnet die Augen. Mit Hilfe einer Wimpernzange lassen sich die Wimpern nach oben biegen und die Augen wirken noch einmal größer. Wer als Highlight einen farbigen Lidschatten einsetzt, der kann mit ausgefallenen Tönen spielen und so die Farbe der eigenen Augen noch gekonnt betonen. Schon fällt eine zu große oder zu breite Nase nicht mehr auf.


Bildnachweis:©Fotolia-Titelbild: Africa Studio-#01:emilijamanevska -#02:andrii kobryn

Share.

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply